Fremdsprachenunterricht auf der Sekundarstufe I

In der Primarschule haben sich die Schülerinnen und Schüler wichtige Strategien angeeignet, um schwierige Texte zu erschliessen. Sie haben sehr gute rezeptive Kompetenzen und verstehen viel. Überdies haben sie ein unverkrampftes Verhältnis zu den Fremdsprachen: Auch wenn sie nicht alles fehlerfrei ausdrücken können, äussern sie sich mutig. Sie haben sich bereits mit komplexen Sachinhalten in der Fremdsprache auseinandergesetzt. In beiden Sprachen verfügen sie zudem über gute mündliche Kompetenzen im schulischen Alltag. Das heisst: Sie können Anweisungen der Lehrperson verstehen, Hausaufgaben und Gruppenarbeiten organisieren, eine Präsentation halten und die eigene Meinung ausdrücken.

Der Lehrplan

Der Lehrplan ist die Grundlage für den Fremdsprachenunterricht. Er beschreibt Aufgaben und Ziele in den drei Kompetenzbereichen kommunikative Handlungsfähigkeit, Bewusstheit für Sprachen und Kulturen und lernstrategische Kompetenzen. Zudem nennt er hilfreiche Instrumente für die Beurteilung. Die Lehrmittel «Mille feuilles», «Clin d’oeil» und «New World» entsprechen genau dem Aufbau der Lernziele im Lehrplan.

Das Référentiel im Anhang ist ein praktisches Hilfsmittel für den Unterricht. Es erläutert, wie die grammatikalischen Sprachmittel mit den kommunikativen Handlungszielen des Lehrplans verknüpft werden können. Konkret heisst das: Es

  • unterstüzt den Aufbau der Sprachmittel beim Sprachhandeln
  • zeigt eine sinnvolle Reihenfolge beim Erwerb von Sprachmitteln auf
  • bezieht die grammatikalischen Erscheinungsformen auf die Kann-Beschreibungen im Lehrplan
  • bezieht sich auf Sprachrezeption und -produktion und zeigt verschiedene Stufen der Vertiefung auf
  • ist als Spirale aufgebaut, so dass die meisten grammatikalischen Erscheinungsformen in zunehmender Vertiefung mehrmals vorkommen.

Didaktik der Mehrsprachigkeit: Was heisst das auf der Sekundarstufe I?

Passepartout, Bilder aus dem Unterricht, April 2016, Bild Christian Flierl

Nach dem sehr spielerischen Umgang mit der Sprache auf der Primarstufe werden sprachliche Korrektheit und Grammatik auf der Sekundarstufe I wichtiger. Grammatik ist jedoch immer Mittel zum kommunikativen Zweck. Das heisst, eine grammatikalische Struktur erleichtert der Schülerin oder dem Schüler eine Aufgabe. So wird sie als sinnvoll erlebt.

Welche Kompetenzen bringen die Schülerinnen und Schüler von der Primarstufe mit?

Grundsätzlich erreichen die Schülerinnen und Schüler folgende Niveaus:

  • Französisch, Kompetenzbereich I Sprachhandeln: A 2.1 (Lesen, Sprechen, Hören) bis A 1.2 (Schreiben)
  • Englisch, Kompetenzbereich I Sprachhandeln: A 1.2 (Lesen, Sprechen, Hören) bis A 1.1 (Schreiben)

Für die Kompetenzbereiche II (Bewusstheit für Sprache und Kulturen) und III (Lernstrategische Kompetenzen) sind die Lernaktivitäten und Inhalte im Lehrplan ausgeführt.

Binnendifferenzierung

«Clin d’oeil» und «New World» differenzieren zwischen G- und E-Niveau und sind eine didaktische Fundgrube. Sie richten sich nach den unterschiedlichen Fähigkeiten, Interessen und Lernbedürfnissen der Schülerinnen und Schüler aus. Der Lernstoff (Umfang und Schwierigkeit), der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben, der Zeitaufwand, das methodische Vorgehen oder die Medien können auf verschiedenen Ebenen eingesetzt werden. Das Ziel besteht darin, den Schülerinnen und Schülern individuelle Lernwege zu eröffnen. Als Lehrkraft begleiten und beraten Sie die Schülerinnen und Schüler dabei.

Innere Differenzierung kann für Lehrpersonen eine Belastung sein. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, gibt es zu den Französischlehrmitteln «Mille feuilles» und «Clin d’oeil» Differenzierungshilfen für Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten. Diese Materialien teilen die Aufgaben in den Lehrmitteln in kleinere Schritte auf.

Ideen für den Unterricht

Die Sprache anwenden ohne Hemmungen und ohne Angst vor Fehlern – das braucht etwas Mut, Übung und interessante Inhalte. Es gibt viele Schulprojekte mit Sprachlerneffekt, vom Museumsbesuch, der Lesenacht mit Französisch und Englisch über den fremdsprachigen Sachfachunterricht zum Klassenaustausch. Stöbern Sie in unseren Beiträgen nach guten Ideen.

Kennen Sie ein Projekt, das wir noch nicht aufgeführt haben? Kontaktieren Sie uns!