Mit den Eltern in Kontakt sein

Eltern sind bereits durch den Französischunterricht mit «Mille feuilles» und dem Englischunterricht mit «New World» mit der Didaktik der Mehrsprachigkeit in Berührung gekommen. Da Eltern aber anders Fremdsprachen gelernt haben als ihre Kinder heute, ist eine offene und regelmässige Kommunikation wichtig. In der Sek I sind es Themen wie Grammatik, Korrektheit, Sprechen, Umgang mit Fehlern oder Schüleraustausch, die zu Reden geben können.

Die Elternbroschüre «Hello – Bienvenue» informiert, wie Schülerinnen und Schüler von der 3. Klasse der Primarstufe bis zur 3. Klasse der Sekundarstufe (HarmoS 5 bis 11) Fremdsprachen lernen. Sie eignet sich zum Verteilen an einem Elternabend oder -gespräch. Eltern finden darin auch Tipps, wie sie ihr Kind beim Lernen und Üben unterstützen können. Die Elternbroschüre können Sie hier herunterladen.

Filme, Tonaufnahmen und Arbeiten aus dem Unterricht lassen sich ebenfalls gut einsetzen, um Eltern ein Bild davon zu vermitteln, wie ihr Kind mit den Lehrmitteln «Clin d’oeil» und «New World» Fremdsprachen lernt. In den Blogs finden Sie Beispiele von Schülerarbeiten.